Do.,9.Oktobe: Freitag, der 13.?

Heute war ein ziemlich nervenauftreibender Tag, der mir mal wieder klar gemacht hat, wie trügend toll wirkende Dinge sein können...mein Onkel schenkte mir erst vor Kurzem einen Laptop, allerdings stellte er mir eine Bedingung: ich sollte 4 Monate lang den Rasen mähen und nett zu ihm sein, was für mich eher problematisch war, da wir uns nicht ausstehen konnten.Er sagte mir also vorgestern, dass es mal wieder nötig war, den Rasen zu mähen und dass ich dazu Zeit bis zum Samstag hätte.Ich habe mir heute also ein Herz gefasst und holte den Rasenmäher raus um mit der Arbeit zu beginnen wobei meine Schwester mich nach einiger Weile des Überredens schließlich unterstützte.Ich sagte ihr kurz zuvor noch, dass ich nun für einige Wochen endlich Ruhe haben würde und mein Laptop für einige Zeit gesichert sein würde...aber natürlich wendete sich alles zum Schlechten und das Ganze endete schließlich damit, dass mein Onkel und ich uns(mal wieder) in den Haaren hatten und er mir deswegen den Laptop wegnahm. Ich weiß nicht, was wir falsch machten, aber wir werden wohl niemals gut miteinander klarkommen.Und dabei meinen viele, dass wir uns sehr ähnlich verhalten würden...dies war Grund für eine kurzzeitige Traumatisierung, aber nach einiger Zeit musste ich eingestehen, dass sie tatsächlich Recht hatten...ein bisschen.Auf jeden Fall stehe ich jetzt wieder ohne Laptop da, obwohl ich ihn erst 4 Tagen hatte...ich bin ja so stolz auf mich selbst! Vermutlich werde ich ihn morgen bedauerlicherweise wiedertreffen und da vermutlich alle seiner Meinung sein werden, ich im schlimmsten Fall sogar noch Ärger bekommen werde...ich habe ja so viel Glück!Aber in Ferien passierte für mich sowieso nie etwas Gutes...irgendwie waren Ferien für mich so etwas wie ein Freitag, der 13. es für normale Menschen ist...

1 Kommentar 9.10.14 20:50, kommentieren

Vom Opfer zum Täter

Ich habe heute Langeweile gehabt und setzte mich deswegen an meinen Laptop um meine E-Mails zu lesen und mir irgendwie die Zeit zu vertreiben.Währenddessen dachte ich darüber nach womit ich meine Zeit vertreiben könnte.Ich dachte über die Ereignisse der letzten Tage nach und erinnerte mich an eine interessante Informationsveranstaltung über den Nahostkonflikt. Also.Also begann ich darüber zu recherchieren und war fasziniert von all den verschiedenen Meinungen die im Internet aufzufinden waren.Also schaute ich mir einige unparteiische Videos an um mir eine eigene Meinung bilden zu können und kam zum Schluss dass Angela Merkel anscheinend sehr parteiisch war was keineswegs verwunderlich ist da ihre Mutter Jüdin war und somit für das israelische Volk ist was auch an ihrer Entscheidung Waffen nach Israel zu schicken verdeutlicht wird.Allerdings verstehe ich nicht wieso so viele Menschen nichts dagegen tun...schließlich war ihre Begründung dazu geradezu lächerlich, denn die Tatsache dass Palästina eine Hamas verwendet hat ist doch kein Grund Israel weitere Waffen zu schicken um die Israelis zusätzlich zu Waffen und Raketen aus ganz Europa und den USA zu unterstützen während Palästina das eigene Land mit Zivilisten und Waffen aus dem Iran zu verteidigen versucht. Angela Merkels sinnlose Annahme, dass jeder der gegen die schlechte Politik der Israelis ist, ein Anti-Semitist sein soll ist ebenfalls nicht logisch erschließbar denn erstens ist man gegen die Politik der Israelis und nicht gegen ihre Religion und zweitens ist Palästina ein muslimisches Land und da Angela Merkel gegen ebendieses Land ist, würde das bedeuten, dass sie gegen Muslime ist, bzw. eine Rassistin ist. Es hat sich vor einiger zeit so ergeben, dass ich mit einem 9 jährigen Jungen über eben diesen Krieg gesprochen habe und als ich ihm erklärt habe welche Ursprünge der Krieg hat und wer von welchem Land Waffen bekommt meinte er zu mir, dass er es unfair findet, dass alle zu den Lügnern halten und dass er Mitleid mit den armen Opfern hat, die zum Täter gemacht wurden, aber es wäre logisch, dass wenn sich nichts änderte, Israel gewinnen würde. Außerdem sagte er mir, dass er vor einiger Zeit die Zeiten von Hitler und seinen Taten im Unterricht durch genommen hatte und eigentlich taten die Juden in diesem Fall das was Hitler vor geraumer Zeit getan hatte.Rache? Vom Opfer zum Täter.

3 Kommentare 9.10.14 11:59, kommentieren